JL | Hochzeitsfotograf | Hamburg | 0151 22 90 52 25

WäHREND DER HOCHZEIT


Wir wünschen uns Bilder von der Trau-Zeremonie, was müssen wir beachten?

Klären Sie bitte vorher mit Ihrem Pfarrer oder dem Standesbeamten, ob das Fotografieren während der Zeremonie gestattet ist. Manche Pfarrer erlauben während der Trauung kein Blitzlicht, in manchen Kirchen ist das Fotografieren während der Trauung sogar verboten. Oft wird dem Fotografen auch ein fester Platz zugewiesen, oder das Fotografieren z.B. nur während des Ringtausches erlaubt. Hilfreich ist es, wenn Sie dem Pfarrer oder Standesbeamten mitteilen, dass Sie einen professionellen Fotografen gebucht haben. In jedem Fall stelle ich mich vor Beginn der Trauung beim Pfarrer oder dem Standesbeamten vor und halte kurz Rücksprache. Was die Nutzung des Blitzlichtes betrifft, so bin ich Dank der professionellen Ausrüstung nicht unbedingt darauf angewiesen. Außerdem: ohne Blitz entstehen oft stimmungsvollere Bilder.

Wir finden Fotos im Park langweilig. Fotografieren Sie auch an ungewöhnlichen Orten?

Aber natürlich! Es ist Ihr großer Tag und auch die Hochzeitsportraits sollen den besonderen Flair Ihrer Beziehung und Feier widerspiegeln. Gern fotografiere ich Sie an Orten, mit denen Sie speziell verbunden sind oder die Ihnen einfach nur gut gefallen. Planen Sie bitte auf jeden Fall die Fahrten zu diesen Plätzen zeitlich mit ein. Die Details besprechen wir am besten beim Vorgespräch.